Loading...

Vom Babyzimmer zum Kinderzimmer

Die Reise dahin war sehr sehr lang. Um ehrlich zu sein, hatte ich von Anfang an keine Ahnung, wie ich das Zimmer meines Sohnes gestalte.

Und bis heute ist das alle paar Wochen damit verbunden, Möbel hin und her zu verschieben, neue Kinderspielsachen zu bestellen und zu überlegen, was meinem kleinen Sohn gefallen wird.

Was ich jedoch festgestellt habe, ist auch folgendes: man kann aus wenig viel machen und auf diversen Kinderflohmärkten noch viele Sachen finden, die noch super im Schuss sind. Aber nicht nur dort. Ganz am Anfang, als unser Sohn noch nicht da war, haben wir uns überlegt, was so ein Neugeborenes braucht: ganz simpel dachten wir uns – eine Wickelkommode, ein Bett und einen Schrank. Wir haben noch ein BabyBay Trend geholt, jedoch wollte der junge Mann dort einfach nicht schlafen. Erstaunlicherweise schlief er in seinem höhenverstellbaren Laufstall mit einer richtigen Matratze sehr gut.

Mit der eigentlichen Umgestaltung seines Zimmers begann ich erst als er ein Jahr alt geworden ist. Er fing an, sich aktiv für Spielsachen zu interessieren, mit ca. 1,5 Jahren kamen die ersten Lieblingsspielsachen in sein Bett – die Biene Maja durfte nicht fehlen. Aber was seit seinem achten Monat nicht fehlen durfte, sind die Bücher. Ich glaube, er hat eine größere Bibliothek als seine Mama in seinem Alter gehabt hatte. Bis zum heutigen Tage verbringen wir täglich viel Zeit beim Lesen und blättern in Büchern. Ein besonderes Büchlein, was ihn vor zwei Monaten auch sprachlich sehr voran gebracht hat, war das Bauernhof-Buch von By Graziela. Die liebe Nina habe ich über Instagram kennengelernt und mittlerweile viele Kindersachen bei ihr bestellt. Erst im Altern von knapp 18 Monaten hat mein Sohn aktiv

mitgewirkt und gezeigt, was er gerne in seinem Zimmer haben möchte – am liebsten alles mit Bauernhof und Traktor 🙂

Ich bin lange noch nicht am Ende der Gestaltung des Kinderzimmers angekommen und es macht extrem viel Spaß. Man kann jeden Schrank mit ein paar schönen Aufklebern und das Zimmer mit einem coolen Teppich aufpäppeln. Die Bauernhof-Bettwäsche liebt der kleine Mann, denn sie bringt sehr viel Farbe in seinem Zimmer.

Und jetzt kommt die nächste Herausforderung: Der zweite Geburtstag steht an. Wir freuen uns riesig drauf 🙂 Mein Mann und ich haben uns überlegt, dem kleinen ein größeres Bett zu schenken, denn das Babybett wird auf Dauer zu klein.

Quelle: Pinterest

Ich habe mich auf Pinterest inspirieren lassen und bin immer noch sehr unschlüssig. Vor kurzem habe ich das moderne Hausbett bestellt und dann storniert. Der Gedanke war – hm, jetzt ist das richtig modern, aber wie schaut es in einem Jahr aus?

Quelle: Amazon.de

Da unser Sohn ein Tipi hat, haben wir an das schöne Tipi-Bett gedacht. Aber ist das auch ein Hype und soll ich lieber ein Bett aus der Ikea SUNDVIK Kinderserie holen? Was denkt ihr, könntet ihr mir ein Bett für einen bald zweijährigen empfehlen?

 

 

Ich freue mich auf Eure Tipps – gerne als Kommentar oder als Email an so.lebt.darina@gmail.com

Eure Darina

 

Disclaimer: Die im Beitrag genannten Produkte wurden auf eigene Initiative erwähnt und sind nicht gesponsert.      

Mehr über die Produkte im Beitrag:

Ikea SUNDVIK Babyzimmer

BabyBay Trend

Bettwäsche By Graziela

Löwe By Peli

Spielzeugsack

Spielzeugtasche

 

You might also like

No Comments

Leave a Reply